Die Energie des Wandels

Eine Nachricht aus Colorado, über Paris, an die Welt …

energy

„Wir sind Beschützer, nicht  Protestler.“ (Shane Davis)

 

übersetzt vom Original-Artikel http://fractivist.blogspot.de/2015/11/energy-of-change-cop21.html von Shane Davis, @fractivist

Die Energie des Wandels

Oberhäupter von 150 Nationen, zusammen mit 40.000 Delegierten aus 196 Ländern nehmen an der COP21 genannten Konferenz in Paris teil.  COP steht für ‚Conference of Parties‘, ein jährliches Forum, das das Problem des Klimawandels auf global-politischer Ebene anzupacken versucht.

Zwei Dinge kommen einem in den Sinn, zuerst das Wort ‚versuchen‘, es impliziert buchstäblich die Möglichkeit des Versagens. Warum benutzen wir also weiterhin das Wort ‚versuchen‘? Haben wir nicht anhand der umfangreichen Stapel an guter, internationaler Peer-Review-Wissenschaft erkannt, dass wir keine Zeit mehr haben, es nur zu ‚versuchen‘?

In den 1970ern haben ExxonMobils eigene wissenschaftliche Dokumente aufgezeigt, dass sich die Menschheit auf einem gefährlichem Pfad hin zu planetarischen Temperaturanstiegen durch fortwährende Förderung und Verbrauch von fossilen Brennstoffen befindet. Nichtsdestotrotz haben Vertreter von ExxonMobil die Welt seit 40 Jahren belogen, um ihre geheime Symphonie der Zerstörung fortzusetzen, wild entschlossen der Welt die toxische Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen aufzuzwingen. Es ist wahr: das einzige Versprechen, das die Öl- & Gasindustrie uns geben kann, ist eine Lüge.

ExxonMobil hat es niemals auch nur versucht. Sie haben die Wahrheit willentlich und wissentlich zurückgehalten. ExxonMobil hat somit in wirksamer Weise Schaden an den Ökosystemen und Menschen der Welt angerichtet. Sollte ihnen also gestattet werden zu versuchen es besser zu machen?  Auf gar keinen Fall. ExxonMobil und seine Tochterunternehmen weltweit sollten permanent aus jeder Form von Gewerbe auf dem Planeten ausgeschlossen werden.

Das andere Wort das einem in den Sinn kommt ist Klimawandel, aber Klimawandel war gestern. Wir sind inzwischen in einer Klimakriese und alle Beratungen von COP21 sollten die unmittelbare Bedeutung von globalen Lösungen einer Kriese, weniger eines ‚Wandels‘, ins Zentrum stellen.

Die Oberhäupter auf COP21 haben eine Mission: die Einigung auf eine rechtlich bindende Reduktion von Treibhausgasen um den Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperaturen auf 2°C im Vergleich zu vorindustriellen Temperaturen zu begrenzen. Können die Gesetzte der Politik die außer Kontrolle gratende Klimakriese also wirklich abwenden? Unterbindet jegliche begünstigenden Gesetzgebung, Ausnahmeregelungen und Wohlfahrt für die Konzerne umgehend und macht sie bewegungsunfähig – so wie wir es heute sind. Lasst lediglich Raum für basisdemokratische Energie. Wir sollten die Wahl haben mit gesunder, nachhaltiger Energie zu gedeihen. COP21 sollte ausschließlich vernünftige Entscheidungen treffen, von denen hundert zukünftige Generationen profitieren.

Die Natur gehorcht nicht den Gesetzen der Politik und sollte niemals ihrer unterdrückenden und ausbeuterischen Ökonomie unterworfen werden. Durch die Gesetze der Politik wurde die Natur zu einer Gefangenen, die nun umgehender Sanierung von der kontinuierlichen Ausbeutung durch die herrschende Elite bedarf.

Ich glaube, dass rechtlich bindende Vereinbarungen auf den Naturgesetzen basieren sollten und eindeutige Rechte enthalten sollten, auf den Schutz von Wasser, Boden, Luft, aller Ökosysteme, jetzt Lebender, sowie Zukünftiger, in gesundem Fortbestand.

Wir sind Beschützer, nicht Protestler. Wir beschützen unser Wasser und unser Land. Wir beschützen unsere Luft und unser Klima. Wir beschützen alle Ökosysteme auf der Erde, sie haben ein Recht auf Fortbestand. Wir beschützen die Zukunft alles Lebens auf der Erde.

Der französische Präsident Francois Hollande bemerkte: „Noch nie waren die Einsätze so hoch, denn es geht um die Zukunft des Planeten, die Zukunft des Lebens.“

Seit Jahrzehnten setzt die Öl- und Gasindustrie die Welt durch die gewaltigen Mengen an Immissionen in Luft, Wasser und Boden in Flammen – völlig legal, unter eigens auf sie zugeschnittenen rechtlichen Rahmenbedingungen – und gleichzeitig unrechtmäßig gegenüber allen Ebenen der symbiotischen Existenz auf dem Planeten. Auf wen werden wir hören, auf die Gesetze der Natur, oder die Gesetze einer fehlgeschlagenen Energiepolitik kapitalistischer Großunternehmen?

Wird die Menschheit den historischen Wandel, weg vom Schutz industrieller Unternehmen und hin zum Schutz der Menschheit und der Anerkennung natürlicher Rechte annehmen? Wird COP21 Handel und Politik bewusst machen, dass wir global schädliche, fossile Brennstoffe nicht länger nutzen können?

Ich fühle mich geehrt in Paris bei COP21 zu sein, wo  ich als negativ betroffener Bürger vorsprechen werde und die planetarische Symphonie der Zerstörung der Fracking-Industrie aus erster Hand mit bekomme. Ich werde Schulter an Schulter mit den rechtschaffenen Menschen der Erde stehen. Ich werde mein Leben dem Schutz der Zukunft allen Lebens widmen, wo auch immer es existiert. Wir müssen stark sein und auf der einzigen Seite der Geschichte stehen, die einen Sinn ergibt: die Zukunft.

Dr. Theo Colborn, Gründerin von ‚The Endocrine Disruption Exchange‘ hat gesagt: „Tief in uns allen steckt etwas größeres und stärkeres als uns zur Zeit bewusst ist, das nicht durch menschen-gemachte Chemikalien unterdrückt werden kann, das sehr außergewöhnliches Führungsverhalten anregen wird, mit Mut dem vorzutreten, den Einfluss der Konzerne auf die Regierungen und die Welt abzuschalten, und für die Gesellschaft das zurückzuholen, was sie braucht, um zu gedeihen.“

„Welch größere Ablehnung derer, die unsere Welt nieder zu reißen versuchen, als unsere besten Kräfte antreten zu lassen, sie zu schützen,“ sagte President Barack Obama in seiner Rede.

Ich würde gerne sehen, wie Obama, und der Rest der guten Führer der Welt, die Schurken der fossilen Industrie vor Staats- und Bundesgerichten antreten lässt, um sich für die weltweite Verletzung von Menschenrechten zu verantworten.

Es liegt eine Energie-Revolution zu unseren Füssen und wir sind die Bodentruppen dieser Revolution. Es ist die Mission unseres Lebens, die toxische Energie, in die wir versklavt wurden, durch realisierbare Formen von gesunder Energie-Demokratie in jeder einzelnen Gemeinde auf dem Planeten zu ersetzen. Die Wirkung des Einzelnen ist exponentiell, also lasst uns jetzt in den Spiegel sehen und anfangen. Wir sind die Energie des Wandels.

Shane Davis

Fractivist.org

Ende der Übersetzung

 

Nachtrag meinerseits zum Thema ExxonMobil:

Ich habe, als ich den Text das erste Mal las, lange über das nachgedacht, was Shane über ExxonMobil sagt. In all der Zeit, in der ich mich mit dem Thema beschäftige, habe ich online mit mehreren Leuten überall auf der Welt geredet, die scheinbar mal für oder mit ExxonMobil gearbeitet hatten. Ich meine hiermit explizit Techniker und Ingenieure, keine PR-Leute. Jeder einzelnen davon war intellektuell und moralisch vollständig in der Lage die Reichweite des Problems des Klimawandels zu begreifen. Man konnte erkennen, es handelte sich um Individuen mit eigenen Gedanken und eigenen Moralvorstellungen.

Auf der anderen, der offiziellen, der PR-Ebene macht ExxonMobil auf ExxonMobil Perspectives einen riesen Aufriss um das Thema, um dann dennoch, wieder aller Logik, sich immer und immer wieder dafür zu entscheiden, nichts an ihren Geschäftsgebaren zu ändern. Stattdessen finanzieren sie, im selben Atemzug, in dem sie auf Perspectives über den Klimawandel schreiben, Think Tanks, die die Leugnung des Klimawandels in großem Stil verbreiten.

Daraus ergibt sich für mich Folgende Frage an die Führer dieser Welt im Bezug auf die COP21 Verhandlungsergebnisse: Was, wenn sich Konzerne wie ExxonMobil einfach weiterhin vollständig der Innovation, die zur Einhaltung der Ziele von COP21 nötig sind, verweigern? Was wenn der Versuch, an das bessere Gewissen dieser Konzerne zu appellieren, daran krankt, dass sie keine moralischen Personen sind und deshalb schlichtweg kein Gewissen haben?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s