Mindestabstände: really, Germany?

übersetzt vom Original-Artikel: http://www.texassharon.com/2016/05/09/new-report-shows-texas-fracking-setbacks-inadequate/ von @TXsharon

Neuer Report zeigt: Mindestabstand für Fracking in Texas ist unzureichend

DentonWellDRHortonHome

Die Mindestabstände in Texas bieten keinen Schutz für die öffentliche Sicherheit und Gesundheit. Eine Untersuchung von Expertenmeinungen zu ausreichenden Mindestabständen von unkonventioneller Öl- & Gasförderung ergab:

  • 89% der Teilnehmer sind sich einig, dass der minimalste sichere Mindestabstand von Anlagen der Öl- & Gasförderung 1320 Fuß [ca. 400 Meter] beträgt.
  • 50% der Teilnehmer betrachten 1-1 ¼ Meilen [ca. 1600-2000 Meter] als minimalen Mindestabstand.
  • Andere äußerten Bedenken über Mindestabstände bis zu 2 Meilen [ca. 3200 Meter].

Man einigte sich auf:

  • Alle Arbeitsschritte der Prozesse, von der Bohrung bis zur Auslieferung des Produktes zum Verbraucher sollte mindestens ¼ Meile [ca. 400 Meter] von Orten, wo Menschen leben, arbeiten und spielen, entfernt sein.
  • Besonders gefährdete Gruppen sollten nach Möglichkeit zusätzlichen Schutz erhalten, mit größeren Mindestabständen zu Gebäuden wie Schulen, Kindergärten und Krankenhäusern.

Der Report kann auf http://www.environmentalhealthproject.org/ heruntergeladen werden.

Lediglich zwei Städte im Barnett Schiefer verfügen über ausreichende Mindestabstandsregelungen: Flower Mound und Dallas. Aber sogar in diesen Städten existiert ein Schlupfloch in Form des reversen Mindestabstands, der es Bauherren erlaubt, neue Gebäude nur wenige hundert Fuß von bereits existierenden Öl- und Gasbohrungen zu bauen. Diese mangelnde Regelung der Mindestabstände gefährdet die Gesundheit  und Sicherheit der Menschen in Texas.

Ende der Übersetzung.

Mindestabstandsregelung in Deutschland

Ich habe lange zur Mindestabstandsregelung zu Öl- und Gasbohrungen und der zugehörigen Infrastruktur in Deuschland recherchiert. Alles, was ich dazu gefunden habe, steht in den Teifbohrverordnungen der Länder.

Tiefbohrverordnungen von Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen: http://www.lbeg.niedersachsen.de/download/57493

Abschnitt 4: Bohrbetrieb, §18 Allgemeines legt einen Mindestabstand vom 1,1-fachen der Höhe des Bohrturms fest. Ist der Bohrturm also 50 Meter hoch, so muss er sich lediglich 55 Meter von nächsten Gebäude entfernt befinden.

1

Tiefbohrverordnung von Schleswig-Holstein: http://www.lbeg.niedersachsen.de/download/57494/Bergverordnung_ueber_Tiefbohrungen_Tiefspeicher_und_die_Gewinnung_von_Bodenschaetzen_durch_Bohrungen_im_Lande_Schleswig-Holstein_BVOT_.pdf

Abschnitt IV: Schutz der Umwelt, §30 Sicherheitsabstände gibt überhaupt keinen genauen Sicherheitsabstand an.

2

Da ich das selbst zunächst nicht glauben konnte, habe ich die energiepolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Julia Verlinden, um Hilfe gebeten. Sie hat darauf hin extra bei der Bundesregierung nachgefragt, mit folgendem Ergebnis:

3

Hier die Reaktion von TXSharon auf die deutsche Sicherheitsabstandsregelung:

4

TXSharon: „Das war Anforderung [in Texas] lange bevor wir wissenschaftliche Beweise für Luftverschmutzung und solche Dinge hatten.“

Wir haben in Deutschland also seit Jahren schlechtere Abstandsregelungen als Texas.

 

Selbst wenn man mal von den Emissionen absieht: wer sich auf Youtube mal ein Video eines Blowouts angesehen hat, weiß das dabei sehr schwere Gegenstände sehr weit durch die Luft fliegen können: https://www.youtube.com/watch?v=lkqpEXy0frE. Was dort wie ein Grashalm im Wind wirkt, ist Bohrgestänge aus massivem Stahl, nur um mal zu verdeutlichen, mit welchen Kräften man es zu tun bekommen kann. Wer möchte sowas 55 Meter von seinem Haus entfernt? Freiwillige vor!

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mindestabstände: really, Germany?”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s